Lasst doch endlich mal das Klima in Ruhe! – oder: I don’t believe in climate-change!

Ist euch schon aufgefallen, dass wirklich jede Änderung, die sich irgendwie auf/in/über der Erde vollzieht, immer auf den Klimawandel geschoben wird? Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht an einen Klimawandel glaube (zumindest nicht an den, wie er in den Medien kommuniziert wird) – Gibt es keinen anderen „Sündenbock“ außer die Erderwärmung?

Gehen wir mal ganz logisch vor:

  1. Am Ende einer Eiszeit – wird es da nicht wärmer?
  2. Eis – wenn es wärmer wird, muss es dann nicht schmelzen?
  3. CO2 – haben wir nicht in der Schule gelernt, dass CO2 für die Photosynthese gebraucht wird? Und sind es nicht die Regenwälder, die den höchsten CO2-Ausstoß produzieren?
  4. Ist Photosynthese nicht wichtig für den Wachstum sämtlicher Pflanzen?
  5. Sind Pflanzen nicht wichtig für uns Menschen? Sowohl als Nahrung als auch als „Gegenpol“ zur Photosynthese…
  6. Sind Schmutzpartikel in der Luft nicht wichtig für die Wolkenbildung? Ist Feinstaub nicht dafür verantwortlich, dass unsere Atmosphäre noch funktioniert?
  7. Wie war das nochmal mit Wolken und Regen…
  8. Gab es in der Erdgeschichte nicht schon mehrere Phasen des „erhitzens“, genauso wie Eiszeit?
  9. Ist eine „Anpassung aller Spezies auf diesem Planeten an ein wärmeres (bzw. anderes) Klima“ nicht Teil der Evolution??? Guckt euch doch mal Krokodile an, was die schon alles durchgemacht haben!
  10. Geht nicht alles im Universum auf und ab bzw. folgt einer Art Kurvenbewegung? (Man denke hier genauso an „Wirtschaftskrise“ und die marktwirtschaftliche „Übersättigung“!)
  11. und last but not least: WARUM zur Hölle meint der Mensch es immer besser als die Natur zu wissen? Glaubt ihr denn wirklich, dass man mit dem plötzlichen Eindämmen von irgendwelchen Emmissionswerten, einen natürlichen Prozess verändern kann??? Hat schon irgendwer versucht, die Sonne mal für ne Weile auszuschalten? – duh!

Also: I don’t believe in climate-change! Lasst das Klima einfach mal Klima sein und versucht nicht, daran herumzudoktern!

at last: Früher oder später sterben wir doch sowieso aus – Krokodile und Kakerlaken (sind das nicht zwei unglaublich interessante Lautkombinationen?) werden uns überleben und noch viele tausend Jahre nach uns diesen Planeten bewohnen!

Freut euch also eures Lebens!
regs

Regina Gschladt
Back to Top