• books

    Die drei Schwestern u. a. Jugendwerke

    Dieses Buch ist eines der amüsantesten und lustigsten, die ich je gelesen habe! Es enthält kurze und teilweise unvollständige Jugendwerke Jane Austens; Briefromanfragmente, die Geschichte Englands sowie ein kleines Theaterstück. Schon mit 14 Jahren war es Jane Austen möglich auf witzige und sarkastische Erzählweise in gewandter Sprache das Leben in der englischen Gesellschaft zu beschreiben. Von jungen Frauen, deren sehnlichster Wunsch die Heirat mit einem gutbetuchten Mann ist, von jungen Männern, die genau diese Frauen verführen und Eltern, die ihre Kinder unter die Haube bringen wollen. Jede dieser Geschichten ist einfach herrlich amüsant und so übertrieben, dass man sich vor Lachen kaum halten kann. Ein ideales Buch, um es auf…

  • books

    Silmarillion

    Das Silmarillion ist sozusagen die Vorgeschichte von Der Herr der Ringe. Es beginnt mit der Erschaffung Ardas (der Welt) und das Erscheinen der Kinder Erus. Dann wird die Geschichte der Silmaril erzählt, drei Gemmen, die das Licht der Bäume aus Valinor enthalten, von Feanors Fluch, von Tuors Reise nach Gondolin, die Geschichte der Kinder Hurins, das erste Auftauchen Saurons und das Schmieden der Ringe. Und auf den letzten paar Seiten ist die Geschichte aus Der Herr der Ringe zusammengefasst. In einer Tolkien-Sammlung darf dieses Werk auf keinen Fall fehlen, besonders, weil es so viele Informationen enthält, die den Herrn der Ringe erklärbarer machen. Tolkien hat mit diesem Buch eine Welt…

  • books

    Briefe vom Weihnachtsmann

    In diesem Buch sind die Briefe gesammelt, die John Ronald Reuel Tolkien seinen Kindern zu Weihnachten geschrieben hat als „Letters from Father Christmas“. Wir lesen von den Abenteuern der Elfen und dem Weihnachtsmann, vom Nordpolarbär und allen möglichen anderen Wesen, die sich am Nordpol so herumtreiben. Außerdem sind die Briefe durch schöne Zeichnungen von Tolkien selbst illustriert. Wer Tolkiens Werke kennt, wird auch hier seine „Handschrift“ finden, mit Runen, Sprachen, Welten, die sich dem Leser ganz selbstverständlich eröffnen. Gleichzeitig kommen die Geschichten mit der gleichen Liebenswürdigkeit wie immer herüber und treiben einem selbst als Erwachsener noch Tränen in die Augen. Es ist nicht nur ein wundervolles Buch, um es zu…

  • movies

    Das Burggespenst Lülü (Augsburger Puppenkiste)

    Wer kennt sie nicht, die Augsburger Puppenkiste? Die Marionetten prägen nicht nur die Kindheit, sie sind auch immer wieder schön, wenn man sie als Erwachsene anschaut. Vielleicht sogar noch mehr, denn als Erwachsener begreift man noch eher die aufwendigen Szenen. Das Burggespenst Lülü gehört zu den weniger bekannten Verfilmungen der Augsburger Puppenkiste. Genau wie alle anderen Filme ist es in vier angenehme Häppchen geteilt. Lülü kommt als Nachtgespenst auf die Burg Ebereck, wo der Burgherr seine etwas widerspenstige Tochter Amaryllis zu verheiraten versucht. Doch das Gespenst ist trotz seiner beiden Freunde, der Fledermaus Flora und dem Burg-Uhu Grandük, etwas unzufrieden mit seiner Situation denn „nachts ist gar nichts los, da…

  • movies

    Basquiat

    Kunst liegt im Auge des Betrachters. Auch diesen Film kann man als Kunstfilm bezeichnen, da er außer der Malerei selbst auch ein Kunstwerk ist. Es ist nicht einfach, einen Film wie diesen zu beschreiben. In gewisser Weise ist er biografisch. Jean-Michel Basquiat erlebt eine steile Karriere vom Graffiti-Künstler zum High-Society Maler. Dass für seine Kunst offenbar Drogen mit ins Spiel gebracht werden, ist fast schon verständlich – welcher Künstler kommt schon ohne Muse aus? Selbst der große Andy Warhol lässt sich durch Basquiat noch einmal zum Malen animieren und zwischen den beiden entsteht eine Freundschaft. Der Cast spricht fast schon für sich: Neben Jeffrey Wright spielen Gary Oldman, Benicio del…

  • movies

    The Social Network

    Ein Spielfilm der besonderen Art; ein Making-Of wenn man so will, das von der Entstehung des größten Netzwerks berichtet und dabei aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln die Schwierigkeiten beleuchtet, die mit Erfolg einhergehen: Zerstörung von Freundschaften, Entstehen von Feindschaften und dem Alleinsein des Machers. Was besonders hervorsticht, gleich zu Beginn, sind die Dialoge, die nicht nur von Witz und Intellekt zeugen, sondern gleichzeitig die immer leicht verworrenen Denkweisen eines Computernerds zutage bringen. Das hier gleichzeitig ein Ausschnitt aus dem Leben des jüngsten Milliardärs, Mark Zuckerberg, gezeigt wird, sei hier nebenbei erwähnt – irgendwie ist das doch klar, wenn es um DAS Social Network geht, nämlich Facebook. Dass Facebook cool ist, wissen…

  • movies

    Vielleicht, vielleicht auch nicht (Definitely, Maybe)

    Der liebevolle Vater Will Hayes (Ryan Reynolds) wird von seiner Tochter so lange gepiesakt, bis er ihr die Geschichte von ihm und ihrer Mutter erzählt. Doch er macht es seiner Tochter nicht leicht, denn er verrät ihr nicht, welche der Frauen ihre Mutter ist, un der vertauscht ihre Namen. In Rückblenden erfahren wir dann von all den Frauen, in die Will verliebt war, die sein armes kleines Herz gebrochen haben, und die ihm zu dem Mann gemacht haben, der er nun ist. Seine Tochter Maya (Abigail Breslin) geht dabei den Dingen auf den Grund und fragt immer wieder nach Details, hält die Erzählung an, um noch einmal „zurückzuspulen“ und findet…

  • movies

    Coraline

    Grusel-Märchen gefällig? Mit Coraline tauchen wir in eine Welt ein, die eine Mischung aus Alice im Wunderland, Spiderwicks und dem klassischen Märchen ist. In dem Haus, in das Coraline mit ihren Eltern gezogen ist, wohnen ein paar sehr skurrile Leute. Doch das ist noch nicht weiter aufregend. Interessant wird es erst, als Coraline eine Tapetentür entdeckt, durch die sie in eine Parallelwelt gelangt. Doch dort ist nichts so, wie es scheint, und schon bald muss sie feststellen, dass es auch nicht so einfach ist, wieder in die reale Welt zurück zu gelangen. Ganz im Stil von Nightmare before Christmas, werden wir versorgt mit Puppen, Musik und einer gruseligen aber doch…

  • movies

    Night on Earth

    Es gibt Filme, die muss man einfach im Original ansehen. „Night on Earth“ wirkt nämlich nur dann, wenn man die unterschiedlichen Mentalitäten in ihrem Original erlebt. Wir begleiten fünf Taxifahrer auf ihrer nächtlichen Reise durch L.A., New York, Paris, Rom und Helsinki. Jede der Städte und der Fahrer und Passagiere hat etwas eigenes an sich, etwas, das genau zu Land und Leuten passt, ihre Schrulligkeiten und Mentalitäten zeigt und sie wieder ihrer Wege ziehen lässt. Dieser Film hat wirklich alles zu bieten, was ein guter Film haben muss: Tiefe Charaktere, aufregende Szenarien und unvergessliche Momente. Absolut sehenswert! Und natürlich nur im Original mit Untertiteln! Schließlich wollen wir Roberto Benigni in…

  • movies

    Northanger Abbey

    Northanger Abbey ist ein Film für leichte, romantische Unterhaltung mit einer Menge Charme. Es ist herrlich der Protagonistin Catherine Morland (Felicity Jones) zuzusehen, wie sie in einen Rausch der Fantasie abschwirrt, sobald sie einen Roman in die Hand nimmt. Ihre Naivität gegenüber der Welt steht den Romanen, die sie so liebend gerne liest, in nichts nach. Doch dann wird sie auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, als sie gleich von zwei Männern auf einmal umschwärmt wird. Unterschiedlicher könnten diese beiden Herren gar nicht sein: Der eine ist Henry Tilney, ein Gentleman aus gutem Hause, der Spaß daran hat, mit seiner Schwester und Catherine lange Spaziergänge zu unternehmen und sie…