• movies

    The Social Network

    Ein Spielfilm der besonderen Art; ein Making-Of wenn man so will, das von der Entstehung des größten Netzwerks berichtet und dabei aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln die Schwierigkeiten beleuchtet, die mit Erfolg einhergehen: Zerstörung von Freundschaften, Entstehen von Feindschaften und dem Alleinsein des Machers. Was besonders hervorsticht, gleich zu Beginn, sind die Dialoge, die nicht nur von Witz und Intellekt zeugen, sondern gleichzeitig die immer leicht verworrenen Denkweisen eines Computernerds zutage bringen. Das hier gleichzeitig ein Ausschnitt aus dem Leben des jüngsten Milliardärs, Mark Zuckerberg, gezeigt wird, sei hier nebenbei erwähnt – irgendwie ist das doch klar, wenn es um DAS Social Network geht, nämlich Facebook. Dass Facebook cool ist, wissen…

  • movies

    Vielleicht, vielleicht auch nicht (Definitely, Maybe)

    Der liebevolle Vater Will Hayes (Ryan Reynolds) wird von seiner Tochter so lange gepiesakt, bis er ihr die Geschichte von ihm und ihrer Mutter erzählt. Doch er macht es seiner Tochter nicht leicht, denn er verrät ihr nicht, welche der Frauen ihre Mutter ist, un der vertauscht ihre Namen. In Rückblenden erfahren wir dann von all den Frauen, in die Will verliebt war, die sein armes kleines Herz gebrochen haben, und die ihm zu dem Mann gemacht haben, der er nun ist. Seine Tochter Maya (Abigail Breslin) geht dabei den Dingen auf den Grund und fragt immer wieder nach Details, hält die Erzählung an, um noch einmal „zurückzuspulen“ und findet…

  • movies

    Coraline

    Grusel-Märchen gefällig? Mit Coraline tauchen wir in eine Welt ein, die eine Mischung aus Alice im Wunderland, Spiderwicks und dem klassischen Märchen ist. In dem Haus, in das Coraline mit ihren Eltern gezogen ist, wohnen ein paar sehr skurrile Leute. Doch das ist noch nicht weiter aufregend. Interessant wird es erst, als Coraline eine Tapetentür entdeckt, durch die sie in eine Parallelwelt gelangt. Doch dort ist nichts so, wie es scheint, und schon bald muss sie feststellen, dass es auch nicht so einfach ist, wieder in die reale Welt zurück zu gelangen. Ganz im Stil von Nightmare before Christmas, werden wir versorgt mit Puppen, Musik und einer gruseligen aber doch…

  • movies

    Night on Earth

    Es gibt Filme, die muss man einfach im Original ansehen. „Night on Earth“ wirkt nämlich nur dann, wenn man die unterschiedlichen Mentalitäten in ihrem Original erlebt. Wir begleiten fünf Taxifahrer auf ihrer nächtlichen Reise durch L.A., New York, Paris, Rom und Helsinki. Jede der Städte und der Fahrer und Passagiere hat etwas eigenes an sich, etwas, das genau zu Land und Leuten passt, ihre Schrulligkeiten und Mentalitäten zeigt und sie wieder ihrer Wege ziehen lässt. Dieser Film hat wirklich alles zu bieten, was ein guter Film haben muss: Tiefe Charaktere, aufregende Szenarien und unvergessliche Momente. Absolut sehenswert! Und natürlich nur im Original mit Untertiteln! Schließlich wollen wir Roberto Benigni in…

  • movies

    Northanger Abbey

    Northanger Abbey ist ein Film für leichte, romantische Unterhaltung mit einer Menge Charme. Es ist herrlich der Protagonistin Catherine Morland (Felicity Jones) zuzusehen, wie sie in einen Rausch der Fantasie abschwirrt, sobald sie einen Roman in die Hand nimmt. Ihre Naivität gegenüber der Welt steht den Romanen, die sie so liebend gerne liest, in nichts nach. Doch dann wird sie auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, als sie gleich von zwei Männern auf einmal umschwärmt wird. Unterschiedlicher könnten diese beiden Herren gar nicht sein: Der eine ist Henry Tilney, ein Gentleman aus gutem Hause, der Spaß daran hat, mit seiner Schwester und Catherine lange Spaziergänge zu unternehmen und sie…

  • movies

    Hamlet (2000)

    Shakespeare bleibt immer aktuell, das zeigt diese Verfilmung von Hamlet besonders. Getreu an Shakespeares Wortwahl erhält die Modernisierung einen zusätzlich spannenden Charakter und fordert von den Schauspielern alles. Besonders die eher unwichtigen Details heben die Verfilmung in eine andere Sphäre und geben den Worten eine erschreckende Tiefe. Ethan Hawke gibt dem Filmstudenten Hamlet etwas Besonderes. Die Gleichgültigkeit und eine innere Wut treiben ihn dazu, den verhassten Onkel bloßzustellen. Hamlets Monologe bekommen durch Zusammenspiel von Wort und Bild fast schon den Wert einer Anklage. „Sein oder nicht sein…“ in einer Videothek gesprochen, die voll von Action-Filmen ist, und im Hintergrund auf Monitoren laufende Actionszenen, gibt dem Wortlaut einen anderen Charakter, als…

  • movies

    Pushing Daisies (TV-Serie)

    Bunt und süß wie Bonbons kommt diese Serie daher. Doch im Grunde ist es eine Krimi-Komödie mit jeder Menge schwarzem Humor. Leider war nach der zweiten Staffel Schluss, doch der Charme dieser Serie ist unschlagbar. Ned (Lee Pace) hat eine besondere Gabe: Er kann Totes wieder zum Leben erwecken, allerdings nur für 60 Sekunden, denn sonst stirbt etwas anderes. Eine zweite Berührung lässt das Wiedererweckte endgültig und für immer sterben. Diese Fähigkeit macht sich Privatdetektiv Emerson Cod (Chee McBride) zunütze, indem er Ned für die Aufklärung von Todesfällen engagiert. Doch dann geschieht etwas, was Emerson nicht vorhersehen konnte: Neds Kindheitsliebe Charlotte „Chuck“ Charles (Anna Friel) wurde auf einer Kreuzfahrt umgebracht.…

  • movies

    Heaven Can Wait (Ein himmlischer Sünder)

    Ernst Lubitsch’s Komödien sind ein wahrer Genuss! In „Heaven can wait“ landet der gerade verstorbene Henry van Cleve im Eingang zur Hölle. Doch der Teufel ist sich nicht so ganz sicher, ob Henry wirklich in die Hölle darf, und so muss dieser seine Lebensgeschichte erzählen, seine Sünden beichten und erklären, warum gerade er in die Hölle kommen soll. Henrys Lebensgeschichte beginnt mit seiner Geburt und setzt sich fort, indem er von all den Frauen erzählt, die in sein Leben traten. Mit geistreich witzigen Dialogen und einem unmissverständlichen Charme, ist dieser Film die amüsanteste Unterhaltungsshow, die man sich vorstellen kann. Wer Lubitsch noch nicht kennt, der sollte schnellstens mit diesem Film…

  • movies

    Perhaps Love

    Eine interessante Mischung aus Romanze, Musical und Drama. Es geht um den Dreh eines Musicals, bei dem es um eine Dreiecks-Beziehung geht, die allerdings aus dem Leben von Regisseur und den beiden Darstellern entstanden ist. Lin Jian Dong (Takeshi Kaneshiro) erinnert seine Spielpartnerin Sun Na (Xun Zhou) daran, wie sie beide in ihren Jugendjahren ineinanander verliebt waren, wie sich ihre Wege immer wieder gekreuzt haben. Sun Na ist allerdings seit langer Zeit mit dem Regisseur Nie Wen (Jacky Cheung) liiert, doch diesem ist es nicht entgangen, dass Lin Jian Dong noch immer in seine Partnerin verliebt ist. Die Handlungen von Rückblicken, Drehmomenten und der eigentlichen Geschichte vermischen sich immer wieder,…

  • movies

    Red Cliff (I+II)

    Ein äußerst heroisches Epos mit gewohnt chinesischen Choreographien und Stilmitteln – John Woo weiß, wie man klassische Martial Arts Action mit einem Hauch Humor aufwertet und daraus einen historischen Zweiteiler macht. Ein paar bekannte Gesichter findet man unter den Schauspielern: Takeshi Kaneshiro und Tony Leung. Aber auch die anderen sind nicht unbekannt, nur schwer auseinander zu halten. Die Geschichte dreht sich um Verrat, Strategie und die Schlacht bei Red Cliff in der Zeit der Drei Königreiche Chinas (220-280 A.D.). Äußerst schön anzusehen, äußerst spektakulär und mit einem tollen Soundtrack von Taro Iwashiro. Tut mir einen Gefallen, liebe Leser: Leistet euch den UK-Import dieser DVD! In der deutschen Fassung wurde der…