books

Silmarillion

Das Silmarillion ist sozusagen die Vorgeschichte von Der Herr der Ringe. Es beginnt mit der Erschaffung Ardas (der Welt) und das Erscheinen der Kinder Erus. Dann wird die Geschichte der Silmaril erzählt, drei Gemmen, die das Licht der Bäume aus Valinor enthalten, von Feanors Fluch, von Tuors Reise nach Gondolin, die Geschichte der Kinder Hurins, das erste Auftauchen Saurons und das Schmieden der Ringe. Und auf den letzten paar Seiten ist die Geschichte aus Der Herr der Ringe zusammengefasst.

In einer Tolkien-Sammlung darf dieses Werk auf keinen Fall fehlen, besonders, weil es so viele Informationen enthält, die den Herrn der Ringe erklärbarer machen. Tolkien hat mit diesem Buch eine Welt geschaffen, in die man hineintreten kann, um alles mitzuerleben. An manchen Stellen wartet vielleicht ein ungeduldiger Leser auf das Geschehen und überfliegt die ausführlichen Landschaftsbeschreibungen, aber es könnte passieren, dass ihm dann ein wichtiger Teil entgeht.

Zur englischen Ausgabe ist noch zu sagen, dass es manchmal für den normalen Leser etwas anstrengender zu lesen ist, da Tolkien sich oftmals einem etwas älteren Englisch bedient. Trotz allem ist es sprachlich ein Hochgenuss wie wir ihn von Tolkiens Werken kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.