movies

Pushing Daisies (TV-Serie)


Bunt und süß wie Bonbons kommt diese Serie daher. Doch im Grunde ist es eine Krimi-Komödie mit jeder Menge schwarzem Humor. Leider war nach der zweiten Staffel Schluss, doch der Charme dieser Serie ist unschlagbar.

Ned (Lee Pace) hat eine besondere Gabe: Er kann Totes wieder zum Leben erwecken, allerdings nur für 60 Sekunden, denn sonst stirbt etwas anderes. Eine zweite Berührung lässt das Wiedererweckte endgültig und für immer sterben. Diese Fähigkeit macht sich Privatdetektiv Emerson Cod (Chee McBride) zunütze, indem er Ned für die Aufklärung von Todesfällen engagiert.
Doch dann geschieht etwas, was Emerson nicht vorhersehen konnte: Neds Kindheitsliebe Charlotte „Chuck“ Charles (Anna Friel) wurde auf einer Kreuzfahrt umgebracht. Emerson will herausfinden, wer der Täter ist und Ned weckt Charlotte auf. Doch seine Gefühle für sie sind noch so stark, dass er sie nicht wieder berührt, sondern mit nach Hause nimmt. Dass er sie nicht anfassen darf, ist zwar ein Problem, doch das nehmen Ned und Chuck in Kauf.
Die einzige, die davon nicht begeistert ist, ist die Kellnerin in Neds „Pie Hole“, wo dieser seiner Lieblingsbeschäftigung, Kuchen backen, nachgeht. Olive Snook (Kristin Chenoweth) ist schon lange in Ned verliebt, doch dieser lässt niemanden an sich ran und hat nur Augen für Charlotte. Als sie dann noch denkt, dass diese ihren Tod nur vorgegaukelt hat, beginnt sie damit, Charlottes Tanten Vivian und Lily auszufragen.

Alles in allem hat die Serie viele wundervolle Momente, die oft wie in einem Märchen wirken. Nicht zu vergessen der Erzähler, der uns mit seinen exakten Zeitangaben genauestens auf dem Laufenden hält.

Es ist ein Augen- und Ohrenschmaus (auf jeden Fall in Englisch!), unterhaltsame und fantasiereiche Märchenserie für Erwachsene, die Raum für Inspiration lässt und zum Schmunzeln anregt. Absolut herrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.