movies

Love and other disasters


Eins wissen wir ja schon von Jane Austens Emma: Man sollte sich nie als Kupplerin versuchen, denn früher oder später fällt es auf einen selbst zurück. Das muss leider auch hier die Protagonistin erfahren. Liebe ist immer viel einfacher in Filmen und wenn sie über andere kommt.

Man könnte diesen Film auch mit Shakespeares Komödien vergleichen – der liebt den, aber die liebt wiederum einen anderen und so weiter und so fort. Insgesamt lernen zumindest alle Hauptpersonen mit ihrer Liebe umzugehen und damit ist das Wirrwarr und Täuschungsmanöver entschlüsselt.

Fazit: Eine recht amüsante, leichtfüßige, romantische Komödie, bei der man eigentlich nicht hinsehen müsste, denn die Storyline ist relativ flach. Überraschend ist das Ende, was ich selbstverständlich nicht verraten werde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.